Heimatfest 2018

Gelungene Mehrwegbecher-Premiere am Heimatfest.

Wir freuen uns über die positive Besucherresonanz und über 15.700,– Euro Rekordeinnahme!

Exakt 15.736 Euro und 10 Cent haben wir mit unserem traditionellen Cocktailstand auf dem Halterner Heimatfest eingespielt. Mit dem Erlös unterstützten wir unter anderem das Bildungszentrum CEASM, das sich für die Ausbildung benachteiligter Jugendlicher einsetzt.

„Besser hätte es für ajuda nicht laufen können“, freut sich die Geschäftsführerin des Halterner Vereins Esther Zehren über die gelungene Einführung der Mehrwegbecher am diesjährigen Heimatfest. „Die von der Sparkasse gesponsorten Becher wurden sehr gut angenommen und auch die Pfandannahme lief dank der eigens eingerichteten Pfandstation völlig reibungsslos.“

12.000 Euro der eingespielten Summe gehen noch in dieser Woche direkt als zweite Teilzahlung an das CEASM in Rio de Janeiro. Die Bildungseinrichtung, die im letzten Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feierte und seit fünf Jahren von ajuda unterstützt wird, weist eine besonders erfolgreiche Bilanz vor. 2017 beendeten von 40 angemeldeten Jugendlichen 31 Mädchen und Jungen das Vorbereitungsjahr für ihre Aufnahmeprüfungen. 20 Jugendliche bestanden die anspruchsvollen Aufnahmeprüfungen an öffentlichen Exzellenzschulen. Das CEASM liegt mitten in der von Gewalt und Drogenhandel geprägten Favela Maré im Norden Rios. Mit ihrem Bildungsangebot bietet die Einrichtung Jugendlichen einen reellen Ausweg aus der organisierten Kriminalität im Viertel. Neben der Vorbereitung in den „klassischen“ Unterrichtsfächern wie Mathe und Portugiesisch, bietet das CEASM viele Zusatzangebote, die die Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsbildung stärken sollen.

Außerdem stehen Besuche von Bibliotheken, Universitäten und Chemielaboren auf dem Stundenplan. Orte, zu denen die Jugendlichen sonst keinen Zugang haben. Hier geht es vor allem darum, den jungen Menschen zu zeigen, dass es auch eine Welt  und damit verbunden Lebensgestaltungsmöglichkeiten außerhalb der Favela gibt.

Drei Tage mixen im Akkord

Der „ajuda“-Cocktailstand ist mittlerweile eine feste Institution auf dem Heimatfest, beliebter Treffpunkt und aus dem Graf von Galen-Park nicht mehr weg zu denken. Etwa 30 freiwillige Helfer mixten während des dreitägigen Heimatfests zumeist im Akkord. Alle Zutaten wurden im Vorfeld von Sponsoren finanziert. So garantiert ajuda, dass jeder eingenommene Cent zu 100 % in Brasilien ankommt.

Unsere 100 Prozent Garantie: Jeder Cent kommt an!

AJUDA garantiert, dass alle Einnahmen aus Aktionen sowie die Spenden von Firmen und Privatpersonen ohne Abzüge und somit zu 100 Prozent in die Projekte in Brasilien einfließen.

AJUDA ist ein unbürokratischer Verein, der auf der ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitglieder basiert. Somit fallen weder Gehälter noch Verwaltungskosten an. Auch die Flüge zur Projektevaluierung nach Brasilien werden privat von den Mitgliedern bezahlt.

Bei unseren Aktionen suchen wir im Vorfeld Sponsoren, die die jeweiligen Aktivitäten vorfinanzieren, so dass alle Einnahmen Reinerlös sind.

So einfach können Sie helfen:

Unterstützen Sie uns,

damit wir Brasilien unterstützen können!

Wenn auch Sie Kinder in Brasilien unterstützen wollen, helfen Sie mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto. Wollen Sie uns bei unseren Aktionen sponsern, dann spenden Sie auf unser Sponsorenkonto:

IBAN Spendenkonto: DE09 4265 1315 0007 0054 73
IBAN Sponsorenkonto: DE31 4265 1315 0007 0054 65
BIC: WELADED1HAT (Stadtsparkasse Haltern am See)

Für Spenden unter 100 € erkennt das Finanzamt den Einzahlerbeleg als Spendenquittung an. Für Spenden über 100 € und Daueraufträge werden zu Beginn des Folgejahres Belege über die eingezahlten Beträge ausgestellt und zugesendet. Geben Sie daher bitte auch immer Ihren Namen und Adresse an.

Vielen Dank!

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie uns!

Neues Feld