Unsere Projekte

ajuda schafft Bildung

ajuda
bietet
Bildung

ajuda sorgt für Gesundheit

ajuda
sorgt für
Gesundheit

ajuda schenkt Unterkunft

ajuda
schenkt
Unterkunft

ajuda bekämpft Hunger

ajuda
bekämpft
Hunger

AJUDA hat Projektpartner in vier Städten Brasiliens: Abaetetuba im Norden, Crato und Simões Filho im Nordosten und Rio de Janeiro im Südosten. Mit allen Projektpartnern besteht ein enger Austausch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir kennen alle Projektpartner persönlich. Aktionen, Projekte und Investitionen werden immer gemeinsam mit den Partnern geplant und evaluiert.

ajuda bietet Bildung

AJUDA bietet seit 2005 ein Patenschaftsprogramm an.

Mit der Unterstützung deutscher Paten genießen Kinder und Jugendliche für weniger als einen Euro pro Tag eine hervorragende Bildung an einer Privatschule.

Die Chancen, den Sprung an die öffentliche Universität oder in einen guten Ausbildungsberuf zu schaffen, sind für die Jugendlichen deutlich gestiegen.

40 Kindern aus ärmsten Verhältnissen wird durch die Privatschule eine bessere Zukunft ermöglicht.

AJUDA hat bereits zwei Kindertagesstätten gebaut.

140 Kinder haben seit 2007 einen Betreuungsplatz in der Escola Nossa Senhora Santana in der Stadt Simões Filho. In Abaetetuba im Norden Brasiliens hat AJUDA 2008 einen Kindergarten um 250 Plätze erweitert.

In beiden Fällen hat sich die Stadt vertraglich verpflichtet, die Einrichtungen langfristig zu finanzieren. Die Leitung liegt in der Hand unserer Partner, die zu diesem Zweck lokale Vereine gegründet haben.

AJUDA hat seit 2008 fast 400 Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren einen Betreuungsplatz garantiert.

Das brasilianische Bildungssystem sieht vor, dass die Kinder vor dem Eintritt in die Grundschule lesen und schreiben können.

Die öffentlichen Einrichtungen kommen diesem Anspruch nicht nach. AJUDA möchte diese Lücke schließen.

Dazu wurden 2007 zwei Alphabetisierungsklassen eingerichtet, in denen seither Kinder im Alter von vier Jahren in Crato alphabetisiert werden.

Somit sichert AJUDA Jahr für Jahr 60 Kindern das Recht auf Bildung und einen optimalen Start in die Schule.

Es gibt wenige sehr gute Berufs- und öffentliche Exzellenzschulen in Brasilien.

Gemeinsam mit dem Bildungszentrum CEASM in Rio de Janeiro bietet AJUDA seit 2011 jährlich 40 Jugendlichen die Vorbereitung für die Aufnahme an diese Schulen an.

Etwa 50 % schaffen den Sprung an diese Schulen und haben damit hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten.

Viele von ihnen kommen später als ehrenamtliche Lehrer für den Vorbereitungskurs zurück zum CEASM.

ajuda ermöglicht Gesundheitsversorgung

Gemeinsam mit den Partnern aus Crato hat AJUDA einen öffentlichen Gesundheitsposten aufgebaut.

AJUDA hat die Praxisräume und die nötigen Behandlungsinstrumente finanziert, während sich die Stadtverwaltung dazu verpflichtet hat, die neue »Praxis« täglich mit Ärzten und Pflegepersonal zu besetzen.

Es gibt Sprechstunden bei Allgemeinmedizinern, Frauen-, Kinder- und Zahnärzten.

Seit 2013 kommen über 500 Familien in den Genuss einer schnellen und professionellen ärztlichen Behandlung.

ajuda schenkt Unterkunft

Viele Menschen leben in Brasilien in baufälligen Behausungen und Hütten, die noch nicht einmal über sanitäre Anlagen verfügen. Sie verrichten ihre Notdurft in Plastiktüten. Viele Menschen sterben, da sie unter den einstürzenden Dächern begraben werden.

Seit 2007 stellt AJUDA jährlich Baumaterialien für die ärmsten Stadtteile in Crato zur Verfügung, so dass die Bewohner in Eigenregie Ihre Häuser neu bauen oder stabilisieren können.

Darüber hinaus konnten bereits über 20 sanitäre Anlagen, die teils mehreren Haushalten dienen, errichtet werden.

AJUDA bietet hierdurch vielen Familien ein menschenwürdiges Wohnen.

ajuda bekämpft Hunger

Menschen und Tiere suchen unter freiem Himmel nach Verwert- und Essbarem. Unter sengender Sonne und bestialischem Gestank kämpfen die Menschen ums Überleben.

Diese Szenen sieht man täglich auf der Müllhalde der Stadt Crato. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern versorgt AJUDA seit 2009 etwa 50 Müllsammler mit Nahrung und Schutzkleidung für Ihre tägliche Arbeit.

Darüber hinaus versuchen unsere Partner, die Menschen zu organisieren, damit sie ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse zumindest minimal verbessern können.

AJUDA setzt sich für das Menschenrecht auf Nahrung und für minimale Hygienestandards ein.

Unsere 100 Prozent Garantie: Jeder Cent kommt an!

AJUDA garantiert, dass alle Einnahmen aus Aktionen sowie die Spenden von Firmen und Privatpersonen ohne Abzüge und somit zu 100 Prozent in die Projekte in Brasilien einfließen.

AJUDA ist ein unbürokratischer Verein, der auf der ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitglieder basiert. Somit fallen weder Gehälter noch Verwaltungskosten an. Auch die Flüge zur Projektevaluierung nach Brasilien werden privat von den Mitgliedern bezahlt.

Bei unseren Aktionen suchen wir im Vorfeld Sponsoren, die die jeweiligen Aktivitäten vorfinanzieren, so dass alle Einnahmen Reinerlös sind.

So einfach können Sie helfen:

Unterstützen Sie uns,

damit wir Brasilien unterstützen können!

Wenn auch Sie Kinder in Brasilien unterstützen wollen, helfen Sie mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto. Wollen Sie  uns bei unseren Aktionen sponsern, dann spenden Sie auf unser Sponsorenkonto:

IBAN Spendenkonto: DE09 4265 1315 0007 0054 73
IBAN Sponsorenkonto: DE09 4265 1315 0007 0054 65
BIC: WELADED1HAT (Stadtsparkasse Haltern am See)

Für Spenden unter 100 € erkennt das Finanzamt den Einzahlerbeleg als Spendenquittung an. Für Spenden über 100 € und Daueraufträge werden zu Beginn des Folgejahres Belege über die eingezahlten Beträge ausgestellt und zugesendet. Geben Sie daher bitte auch immer Ihren Namen und Adresse an.

Vielen Dank!

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie uns!